Koulourakia – Griechisches Ostergebäck

Frohe Ostern alle zusammen!

Ich hoffe ihr habt ein paar schöne Feiertage.

Das griechische, orthodoxe Ostern ist erst nächste Woche, aber ich habe zu unseren Feiertagen ein typisch griechisches Ostergebäck gemacht – Koulourakia.

Es ist ganz einfach und macht irgendwie was her mal etwas anderes anbieten zu können 🙂

Zutaten:
2 Tassen Zucker (gemeint sind immer normale Kaffeetassen)
250 g Butter
4 Eier
1/2 Tasse Orangensaft
1/2 Tasse Milch
Zesten der Schale einer Orange
1 kg oder mehr Mehl
2 Tüten Backpulver
1 Tütchen Vanille-Aroma
1/2 Tl Salz
1 Ei zum Bestreichen

imageimage

Zuerst mischt ihr die weiche Butter mit dem Zucker und schlägt es schön cremig.

imageimage

Nun gebt ihr mit einmal die Eier dazu und rührt alles zu einem gleichmäßigen Teig.

imageimage

Nun mischt ihr den Saft, die Zesten, die Milch, das Vanille-Aroma, das Salz und das Backpulver unter.

imageimage

Als nächsten Schritt fügt ihr ungefähr ein Kilo Mehl hinzu und verknetet es. Hier ist es wichtig zu schauen wie sich der Teig anfühlt. Er muss glatt, weich und nicht klebrig sein. Ich brauchte vielleicht 1,2 kg. Das kann aber immer anders ausfallen, also stellt genug Mehl bereit.

image

Der Teig wird dann wirklich super schön und so geschmeidig. Wenn ihr eine gute Kostistenz erreicht habt, lasst ihr den Teig für 15 Minuten ruhen.imageimage

Nun geht das Formen los. Aus dem Teig bekommt ihr ungefähr 60 Kekse. Es kommt natürlich auf die Größe an.  Ihr nehmt ein Stück Teig ab und knetet es auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch. Dann formt ihr es zu einer Rolle.

imageimage

Diese Rolle rollt ihr immer dünner bis sie ein gleichmäßiger Strang geworden ist. Dann rollt ihr das eine Ende zur Mitte ein.

imageimage

Dann beginnt ihr auch die andere Seite zur Mitte einzurollen.

image

Wenn diese S-Form entsteht, ist es fertig. Ihr könnt auch andere Formen wählen oder auch nur Stangen backen. Ich kenne diese Form aus Griechenland und habe es deswegen genauso gemacht 🙂

imageimage

Wenn ihr dann ein Blech voll Kringel fertig geformt habt, könnt ihr sie mit einem verquirlten Ei bestreichen und dann je nach Größe bei 180 Grad goldig backen. Es sind circa 10-20 Minuten.

imageimage

In dem Sinne Kalo Pasxa/Καλό Πάσχα oder Frohe Ostern 🙂

Liebe Grüße

Caterina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.